Jo Champa verheiratet, Angelegenheiten, Vermögen, Ehemann, Freund, Wiki, Twitter, — 2022


Verbreite die Liebe

Jo Champa, Model-Schauspielerin, unterstützt seit langem italienische Filme und Kultur in den USA. Jo ist eine italienisch-amerikanische Schauspielerin, die in New Jersey aufgewachsen ist. In den ersten Jahren ihrer Schauspielkarriere leitete sie in Italien Filmschauspielerjobs für Regisseure wie Massimo Troisi, Damiano Damiani und Ettore Scola. Obwohl sie im Grunde genommen in Nebenrollen auftrat, fügte sie ihren Auftritten immer eine verführerische, exotische mediterrane Qualität hinzu. Nachdem sie für ihre Arbeiten in der italienischen Unterhaltungsindustrie Anerkennung gesammelt hatte, trat sie mit Hollywoods „Out for Justice“ in die größere Szene ein. Sie wird für ihre Auftritte in Filmen wie 'Salome', 'Le vie del Signore Sono Finite', 'Il Sole Buio', 'Little Buddha' und 'Don Juan DeMarco' gefeiert.

Jo Champa begeisterte ihre Familie mit ihrer Geburt am 23. Januar 1968. Jo wurde als Josephine Chiampa als Sohn des italienischen Vaters und der amerikanischen Mutter in Long Branch, New Jersey, USA, geboren und zog im Alter von sieben Jahren nach Rom, Italien. Schon in jungen Jahren begann sie mit dem Modeln und wurde schon als Teenager das beliebteste Runway-Modell von Gianni Versace. Die Muse des berühmten Fotografen Helmut Newton, einige ihrer mitarbeitenden Werke, ist Gegenstand einer ständigen Ausstellung im Berliner Museum.

Jo Champa spricht lieber über ihre Werke als über ihr persönliches Leben. Sie hat ihre persönlichen Daten kaum mit den Medien geteilt. Über ihr frühes Leben und ihre Freunde ist nicht viel bekannt. Es ist jedoch bekannt, dass Jo eine Witwe der bekannten Hollywood-Figur Joseph Farrell ist. Das Ehepaar tauschte 1998 das Eheversprechen. Sie sind mit einem Sohn namens Sean gesegnet. Sie brachte 2004 ihr erstes Kind zur Welt. Ihr Ehemann Joseph starb am 7. Dezember 2011 im Alter von 76 Jahren in Los Angeles, Kalifornien, USA. Bevor sie Joseph heiratete, spielte sie ungefähr zwei Jahre lang Massimo Troisi. Jo Champa ist nicht nur berühmt für ihre erkennbaren Leistungen im Showbiz, sondern auch für ihre bedeutenden humanitären Bemühungen. Sie hat eine Reihe von Wohltätigkeitsveranstaltungen organisiert, bei denen Mode- und Filmwelt kombiniert wurden, um ihre Spendenziele für bestimmte Zwecke zu erreichen, darunter Race to Erase MS, National Breast Cancer Coalition Fund und Carousel of Hope für Juvenile Diabetes, um nur einige zu nennen. Sie unterstützt auch den Verein namens Cambodian Children’s Fund.



Jo Champa begann in Italien zu modellieren und wurde innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Modelle von Gianni Versace. Nachdem sie ihre Substanzen mehrere Jahre lang und Designer auf den Laufstegen herumgetanzt hatte, wagte sie sich im Alter von 18 Jahren mit Claude d'Annas italienisch / französischem Drama 'Salome' in die Schauspielwelt. Im selben Jahr trat Jo mit der Miniserie „Atelier“ mit Lino Capolic Chio und Marco Bonetti auf die kleine Leinwand. In dem mit dem Oscar nominierten Film „Le vie del Signore sono Finite“ porträtierte sie die Figur von Vittoria. Sie wurde als die jüngere Version von Adriana in der Biografie mit dem Titel 'The Family' besetzt. Der Film wurde 1988 für den Oscar in der Kategorie 'Beste Fremdsprache' nominiert. Als nächstes trat sie in 'Saremo Felici' und 'Leonardo´s Dream' auf. Sie unterstützte Anna in 'The Jeweller's Shop' mit Ben Cross, Daniel Olbrychski und Burt Lancaster. Nachdem sie eine Hauptrolle in 'Il Sole Buio' übernommen hatte, richtete sie ihre Augen auf Hollywood. Der amerikanische Regisseur John Flynn besetzte sie in seinem Actionfilm „Out for Justice“. 1993 tauchte sie wieder auf, als der italienische Regisseur Bernardo Bertolucci sie in „Little Buddha“ als Maria besetzte. Im folgenden Jahr arbeitete sie zusammen mit Johnny Depp, Marlon Brando und Faye Dunaway in einer romantischen Komödie „Don Juan DeMarco“. Im selben Jahr erhielt Jo eine Nebenrolle in „Monkey Trouble“. In 'Direct Hit' spielte sie zusammen mit Richard Norton und William Forsythe. Sie landete einen Gastauftritt im 'Walker, Texas Ranger'. Zurück zum italienischen Film, trat sie 1996 in 'Stella's Favor' auf. Zu ihren TV-Credits zählen 'Nei secoli dei secoli', 'Avvocati', 'CSI: Miami' und 'JAG'. 2010 trat sie in Sofia Coppolas 'Somewhere' auf. Als Moderatorin hat sie für RAI TV die italienische Modefernsehshow Kermesse präsentiert. Sie ist außerdem Kolumnistin und Redakteurin für Vogue Italian und L’Uomo Vogue.

Jo Champa hat einen raffinierten, vielseitigen und unvorhersehbaren Stil. Während sie nicht beschäftigt ist, hört sie gerne Musik und kocht. Sie hat einen tollen Fetisch für Fotografie. Weitere Informationen finden Sie im Wiki.