Ursula von der Leyen married, politics, family, husband, children — 2022


Verbreite die Liebe

Ursula von der Leyen wurde in einer politisch orientierten Familie geboren und war seit ihrer Geburt der politischen Welt ausgesetzt. Die Tochter eines bedeutenden CDU-Politikers, Ernst Albrecht, wurde in Brüssel als Ursula Albrecht geboren. Belgien erhielt dieses wertvollste Juwel am 8. Oktober 1958. Sie hat einen Bruder und ist von Beruf Geschäftsmann. Bevor sie nach Lenrte in Hannover zog, besuchte sie die European School. Später besuchte sie die Universität Göttingen und die Universität Münster. Zum Studium der Wirtschaftswissenschaften trat sie der London School of Economics bei. Bevor sie jedoch ihre Ausbildung in Wirtschaftswissenschaften abschloss, wechselte sie zur Medizin. Sie absolvierte 1987 die Hanover Medical School. Von 1988 bis 1992 war Ursula als Assistenzärztin an der Frauenklinik der Medical School tätig. 1991 promovierte sie in Medizin. Im Jahr 2001 studierte sie Public Health an der Universität Hannover. Sie kann Englisch, Französisch und Deutsch sprechen.

Ursula Von Der Leyen ist eine verheiratete Frau, die über das Privatleben dieser intellektuellen Frau spricht. Sie ist mit einem Medizinprofessor Heiko Von Der Leyen verheiratet. Er ist auch der CEO des Geschäftsentwicklungsunternehmens. Das Paar traf sich bei einem Universitätschor in Göttingen. Die Liebe gedeiht und sie begannen 1985, sich zu verabreden und innerhalb eines Jahres beschlossen sie, einen Knoten zu knüpfen. 1986 heiratete das Paar. Sie sind stolze Eltern von sieben Kindern: David, Sophie, Maria Donata, die Zwillinge Johanna und Victoria, Egmont und Gracia.

Bevor Ursula dem Schritt ihres Vaters folgte und in die Politik eintrat, arbeitete sie an der Medizinischen Fakultät der Universität Hannover als Mitarbeiterin am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung. Sie wurde dann Vollzeit Hausfrau. Das Jahr 1990 brachte sie in die politische Welt, als sie Mitglied der CDU wurde. Aber erst 1999 engagierte sie sich aktiv in der Politik. 2001 trat sie in Hannover in die Kommunalpolitik ein. Nach zwei Jahren, 2003, wurde Ursula in das niedersächsische Parlament gewählt. Sie war von 2003 bis 2005 als Kabinettsministerin in Niedersachsen im Kabinett von Christian Wulff für Gesundheit, Familie, Soziales und Frauen tätig. Im Jahr 2005 wurde sie im Kabinett von Angela Merkel zur Bundesministerin für Familienangelegenheiten, Senioren, Frauen und Jugend ernannt. Bei den Bundestagswahlen 2009 wurde sie in den Bundestag gewählt. Am 30. November 2009 ersetzte Ursula Franz Josef Jung, Mitglied der CDU als Bundesministerium für Arbeit und Soziales. In ihrer Zeit in der Organisation entwickelte sie eine Figur als „das soziale Gewissen ihrer Partei“. Sie half Angela auch dabei, die Christlich-Demokratische Union Deutschlands in den politischen Kern zu rücken. Nachdem sie sich in börsennotierten Branchen oder Unternehmen für einen landesweiten Mindestlohn, eine Homo-Ehe und eine Frauenquote ausgesprochen hatte, verdiente sie sich einen angemessenen Anteil an Feinden. Sie wurde zur allerersten Verteidigungsministerin Deutschlands ernannt. Das Vermögen von Ursula wurde von keiner Internetseite zur Verfügung gestellt.



Ursula befürwortete den Beginn einer obligatorischen Sackgasse der Kinderpornografie. Diese Arbeiten gaben ihr den Spitznamen 'Zensursula'. Sie war auch verantwortlich für das Rating und das Verbot des Rammestein-Albums Libe ist fur alle da. Sie setzte sich ineffektiv für eine gesetzliche Quote für die Beteiligung von Frauen an deutschen Unternehmen in den Aufsichtsräten ein. Sie unterstützt eine aggressivere Außenpolitik. Eines der markanten Beispiele war die Entscheidung der irakischen und kurdischen Sicherheitskräfte vom September 2012. In der Vergangenheit stimmte sie für die deutsche Beteiligung an der von den Vereinten Nationen beauftragten Friedensmission der Europäischen Union und den Friedensmissionen der Vereinten Nationen.

Während sie nicht gerade beschäftigt ist, liebt sie es, ihre Hobbys wie Lesen und Reiten zu genießen. Abgesehen von diesen Thesen verbringt sie ihre Freizeit auch lieber mit ihrer Familie. Sie ist in verschiedenen sozialen Netzwerken aktiv. Ihre Fans und Follower können ihr auf Facebook und Twitter folgen. Für regelmäßige Updates können ihre Fans und Follower ihre offiziellen Websites durchsuchen. Weitere biografische Details finden Sie im Wiki und auf anderen Internetseiten